Archiv für Oktober 2008

Thor Steinar, wir wissen wo dein Auto steht!

Gegen Thor Steinar und seine Mutter:

Auch wenn eine antifaschistische Kampagne und das Vorgehen der Justiz der unpolitischen Legende von Thor Steinar ein Ende setzen konnte, ist dies leider noch lange nicht das Ende eines Einbrechens rechten Lifestyles in die Mitte der Gesellschaft. Im Gegenteil, das Geschäft läuft trotz aller Kritik immer besser und Thor Steinar erobert nach wie vor öffentlichen Raum.

(Quelle: http://stopthorsteinar.blogsport.de/infostexte/)

Deshalb besucht http://www.stop-thorsteinar.de.vu/. Kein Fußbreit dem rechten Lifestyle!

Stalin auf dem Totenbett

DAS ARGUMENTIEREN IST DER TOTENGRÄBER DES STALINISMUS!

(mehr…)

One night in…

Mindestens genauso hart wie Baumheide, Bielefeld. One night in Hackney.

War mal nötig.

Wer Kinderschänder ausbluten lassen will, denkt in den Kategorien Verbrechen und Strafe. Die hat er vom real existierenden, zivilisierten, demokratischen Staat übernommen und bloß radikalisiert. Aus.

Endlich.

Ahron konsequent. Ich hoffe ich verliere jetzt nicht einen Großteil meiner LeserInnenschaft an die U.S. Army (aufgepasst, Mädchenbloggerinnen, die nehmen auch Frauen). Falls das wirklich zum Problem werden sollte, hinterlasst hier eure Feldpostnummern und ich schick euch ne Printausgabe nach.