Kurz notiert.

Yunus: Keineswegs. Der Kapitalismus mit all seinen Marktmechanismen muss überleben, das ist gar keine Frage. Ich kritisiere aber, dass es heute nur eine Art von Geschäftsanreiz gibt, nämlich den Anreiz der Profitmaximierung.

(Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,582929,00.html)

Wenn sich Nobelpreisträger um das Funktionieren des Kapitalismus Sorgen machen, dann kommt so was bei raus.

Nachtrag: Ich wurde gebeten doch bitte auf diesen kurzen GSP-Artikel über Yunus hinzuweisen.


2 Antworten auf “Kurz notiert.”


  1. 1 Earendil 10. Oktober 2008 um 14:11 Uhr

    Kurze Anmerkung zu dem ansonsten guten GSP-Artikel: Es sollte vielleicht erwähnt werden, dass die Kreditnehmerinnen der Grameen-Bank auch gleichzeitig Mitglieder, also Miteigentümer der Bank werden. Wie das allerdings konkret aussieht, ob die Gewinne tatsächlich an die „Mitglieder“ zurückfließen und ob diese irgendeinen realen Einfluss auf die Gewinnverwendung haben, weiß ich nicht.

  2. 2 Doesnt Matter 11. Oktober 2008 um 0:02 Uhr

    Hab auch erst geschmunzelt, dann aber fiel mir auf: Zwischen Profit und Profitmaximierung besteht schon noch ein Unterschied.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.