Provinz-Possen

In Bielefeld gibt es Streit. Das irgendwie alternative Stadtmagazin „Ultimo“ hat mehrmals in einer Ausgabe das Wort „Neger“ benutzt. In Wahrnehmung seiner Funktion als staatlich geförderte Neger-Betreuungsanstalt1 (Integrationshilfe usw.) regt sich das IBZ darüber auf. Dazu hat greschka schon alles notwendige geschrieben. Erstaunlich und erwähnenswert scheint mir da nur noch die Reaktion des Ultimo-Chefredakteurs, Thomas Friedrich, wie sie laut oben verlinktem Indymedia-Bericht ausgefallen sein soll:

Heil Hitler, du dumme Muschi
Sag mal, in welches Loch soll ich ihn dir denn stecken?
Wenn ich noch zwei Kollegen mitbringe, kannst du full service bekommen.
Wär dir doch recht, ja?
Ach ja, hör mal was ich sage: Neger, Neger, Neger, Neger!
Hörst du das? Und du kannst überhaupt nichts dagegen tun!
Neger, Neger, Neger!
Aber nimms nicht so ernst, ist alles nur Satire, Freiheit der Kunst
Also, nicht aufregen! Alles klar?!
Ciao, bella bum-bum! Und immer schön die Möse waschen!

Irgendwie erinnert mich das dann an den hier:

Und bitte, bitte, Greschka lesen!

EDIT:
Wie ihr in den Kommentaren sehen könnt, bestreitet Thomas Friedrich, oder zumindest jemand der behauptet dieser zu sein (jetzt muss man ja ganz arg vorsichtig sein, da hier vielleicht Journalisten mitlesen), die Vorwürfe aus dem Indymedia-Artikel des „AK buntes Bielefeld“. Naja, dieser AK behauptet ja das ganze belegen zu können. Mal schauen was als nächstes passiert.

  1. Da frage ich mich schon ob sich die IBZ'ler nicht grade von diesen Zeilen angegriffen gefühlt haben:
    „… wie talentierte Neger von herzensguten Weißen lernen, dass man mit festem Willen und viel Üben alles erreichen kann.“ [zurück]

5 Antworten auf “Provinz-Possen”


  1. 1 thomas friedrich 14. Januar 2009 um 17:19 Uhr

    nur zur kenntnis und weil ich es jetzt erst entdeckt habe: das mir zugeschobene heil hitler.zitat ist vollkommen frei erfunden, ich habe so etwas nie gesagt, micht mal annähernd, und würde auch unter keinen umständen so etwas sagen.
    die meisten zitate in dieser diskussion sind übrigens vollkommen frei erfunden. dass ihr sowas ungeprüft verbreitet und nachplappert – das unterscheidet dann doch ein prinmagazin wie unseres von dem verantwortlungslosen nachbabbeln unreifer halblinker.
    thomas friedrich / ultimi

  2. 2 thomas friedrich 14. Januar 2009 um 17:29 Uhr

    nur zur kenntnis und weil ich es jetzt erst entdeckt habe: das mir zugeschobene heil hitler.zitat ist vollkommen frei erfunden, ich habe so etwas nie gesagt, micht mal annähernd, und würde auch unter keinen umständen so etwas sagen.
    die meisten zitate in dieser diskussion sind übrigens vollkommen frei erfunden. dass ihr sowas ungeprüft verbreitet und nachplappert – das unterscheidet dann doch ein prinmagazin wie unseres von dem verantwortlungslosen nachbabbeln unreifer halblinker.
    thomas friedrich / ultimo

  3. 3 Rechtsweg 14. Januar 2009 um 19:12 Uhr

    Naja, dieses Zitat hat vermutlich deswegen solche Kreise gezogen, weil es ja angeblich einem mitgeschnittenen Telefonat entstammt, also O-Ton von dir sein soll. Wenn das nicht der Fall ist, die meisten Zitate also wie du sagst frei erfunden sind, dann handelt es sich ja um üble Nachrede/Rufmord (bin kein Jurist!). Da bleibt dir dann wohl nur der Rechtsweg.

    P.S. „Unreife Halblinke“ ist albern, kannst du stecken lassen.

  1. 1 Gute Herrschaft auch für die 4. Gewalt! | Antidemokratische Aktion Pingback am 10. Januar 2009 um 15:38 Uhr
  2. 2 Ohne Worte | Blogboys Pingback am 14. Januar 2009 um 11:06 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.